' Ars Erotica - Zur pädagogischen Kultivierung der sexuellen Lüste im Abendland

6-Ars Erotica - Zur pädagogischen Kultivierung der sexuellen Lüste im Abendland previous clip next clip

Recording date 2010-01-12

Via

Free

Language

German

Faculty

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Producer

MultiMediaZentrum

In der Pädagogik kann man nicht von einer /ars erotica/ sprechen, wenn man darunter versteht, dass Erziehung und Bildung darauf zielen, den Menschen Einstellungen und Techniken zu vermitteln, die sie in sexuelle Rausch und ekstatische Lustzustände zu versetzen in der Lage sind. Wenn von einer pädagogischen /ars erotica /die Rede ist, so ist unter sexueller Kultivierung und Zivilisierung oftmals die Repression und Sublimierung der sexuellen Lüste gemeint. Sexualität wird in der Pädagogik nicht als gefährdet, sondern als gefährlich wahrgenommen: Sie bedroht das autonome Subjekt. Diese Gefährdung soll über sieben Etappen in der Geschichte der Pädagogik der Sexualität – von der antiken Stilisierung der sexuellen Lüste bis hin zur postmodernen Pornographisierung – rekonstruiert werden. Zum Schluss wird der Versuch unternommen, eine pädagogische /ars erotica/ als Pädagogik der Wollust zu skizzieren.

Up next

Ackermann, Peter
Prof. Dr. Peter Ackermann
2010-01-20
Free
von Engelhardt, Michael
Prof. Dr. Michael v. Engelhardt
2010-01-26
Free

More clips in this category "Society"

2009-12-09
Free
public  
2010-02-04
Free
public