1- Unschärfen in Zeiten der Eindeutigkeit. Ambiguität, Indifferenz und Dissimulation im konfessionellen Zeitalter/ClipID:3748 next clip

Recording date 2013-10-30

Via

Free

Language

German

Organisational Unit

Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit

Producer

MultiMediaZentrum

Das konfessionelle Zeitalter gilt als Zeit der Eindeutigkeit: Im Europa des 16. und 17. Jahrhundert war eine ambige, d.h. unklare, schwankende Haltung gegenüber den konkurrierenden Konfessionskirchen nicht vorgesehen. Der Vortrag zeigt jedoch, dass sich unter dem Druck des Glaubensstreites Ambiguität immer wieder als Segen erwies.

More clips in this category "Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie"

2008-11-17
Studon
protected  
2008-12-11
Free
public