Musik - im Fokus von Mathematik und Informatik

Detailed information

Most recent entry on 2019-05-09 

Faculty

Collegium Alexandrinum

Recording type

Collegium Alexandrinum

Via

Free

Language

German

Die so genannte „wohltemperierte Stimmung“ war eine Erfindung, die die Musikentwicklung seit der Barockzeit in ihrer vielfältigen und komplexen Form überhaupt erst möglich gemacht hat. Zu ihrer Einführung waren einige knifflige mathematische Probleme zu lösen, von denen in einem ersten Vortrag berichtet wird. Im zweiten Vortrag wird dann gezeigt, wie heute bei der Analyse musikalischer Werke auch raffinierte Algorithmen eingesetzt werden. Diese erlauben nicht nur das Wiedererkennen von Musikstücken, sondern vermitteln auch tiefere Einblicke in ihre musikalische Struktur.

Associated Clips

Episode
Title
Lecturer
Updated
Via
Duration
Media
1
Wohltemperiert in guter Stimmung. Anmerkungen zu Mathematik und Geschichte musikalischer Stimmungssysteme
Prof. Dr. Johannes Huber
2019-05-02
Free
01:06:25
2
Wie gut können Computer hören? Die Analyse von Musikaufnahmen als interdisziplinäres Forschungsfeld
Christof Weiß
2019-05-09
Free
00:58:54

More courses in this category "Music"

Es wurden keine Medien in dieser Kategorie gefunden!