2-Ferdinand Heide - Campusplanungen previous clip next clip

Keywords: Himbeerpalast

Recording date 2018-06-21

Via

Free

Language

German

Faculty

Abteilung M - Marketing und Kommunikation

Producer

MultiMediaZentrum

Die Friedrich-Alexander-Universität (FAU) verteilt sich in der Erlanger Innenstadt auf zahlreiche Standorte. Durch den Umzug wichtiger Unternehmensteile von Siemens auf den neuen Campus im Stadtsüden verändern sich wichtige Bereiche der Innenstadt. Es ergibt sich die Möglichkeit, die Standorte der Universität und des Uniklinikums in der Innenstadt neu zu ordnen.

Ein zentraler Raum der Entwicklungen ist die Achse zwischen der Universitätsstraße im Norden und dem sogenannten „Himbeerpalast“ im Süden. Entlang dieser Achse liegen neben städtischen Kultureinrichtungen wie zum Beispiel die Volkshochschule und der gerade in der Sanierung befindliche Kultur- und Bildungscampus (KuBiC), eine Vielzahl universitärer und universitätsnaher Einrichtungen wie die zentrale Universitätsbibliothek, das Studierendenhaus mit Mensa, Studentenwohnheime und Hörsaalgebäude. Zugleich wird die Achse im Süden neben der universitären Nutzung auch künftig durch Wohn- und Gewerbenutzung geprägt sein. In der Summe entfaltet sich so eine neue „Wissens- und Kulturachse“.
Mit der Vortragsreihe wollen wir die Stadtgesellschaft für die anstehenden Veränderungen sensibilisieren, interessieren und begeistern!

Campusplanungen
Ferdinand Heide, Ferdinand Heide Architekt BDA, Frankfurt a. M., Berlin

Kurzbiographie:
Ferdinand Heide, geboren 1962, studierte Architektur an der Technischen Universität Darmstadt und an der Hochschule der Künste in Berlin, wo er 1989 diplomierte. Nach einer Mitarbeit bei Stirling & Wilford gründete er 1992 ein eigenes Büro, zunächst in Berlin und später in Frankfurt am Main. Von 2002 bis 2013 war er Mitglied des Städtebaubeirats in Frankfurt am Main, seit 2013 ist er im Gestaltungsbeirat der Stadt Saarbrücken. Für Realisierungen und Wettbewerbserfolge erhielt er zahlreiche Auszeichnungen und Preise unter anderem den Deutschen Hochschulbaupreis 2012 und den Hessischen Baukulturpreis. Die städtebauliche Rahmenplanung des neuen Standorts der Goethe-Universität Frankfurt am Campus Westend, das Rhein-Main-Congresscentrum sowie die Mainbrücke Ost zählen zu bekanntesten Leistungen des Büros, in dem aktuell 25 Architekten beschäftigt sind. Ferdinand Heide entwarf Masterpläne auf der Basis von Wettbewerbserfolgen für die Universitäten in Frankfurt am Main, in Gießen, in Stuttgart Hohenheim, in Geißenheim, in Kiel und in Konstanz.

More clips in this category ' Teaching & Education'

2012-06-05
Free
public  
2012-06-15
Free
public  
2012-07-03
Free
public  
2012-07-06
Free
public  
2012-07-18
Free
public