1-Ambiguitäten der fiktionalen Grenzsetzung in Cervantes´ Don Quijote next clip

Recording date 2016-01-21

Via

Free

Language

German

Faculty

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Producer

MultiMediaZentrum

Ausgehend von der außerordentlichen Popularität von Cervantes und insbesondere seines Hauptwerks Don Quijote de la Mancha wird im Vortrag nach möglichen Ursachen für die ganz unterschiedlichen Rezeptionsformen seines Werkes gefragt. Eine Erklärungsmöglichkeit für die ungebrochene Faszination liegt in dem komplexen Spiel mit den Ambiguitäten fiktionaler Rahmensetzung, die näher analysiert werden sollen.

More clips in this category "Literature"