13-Institutionalisierte Lehr-Lernprozesse analysieren und gestalten/ClipID:5295 previous clip

Recording date 2015-07-06

Via

Studon

Language

German

Organisational Unit

Lehrstuhl für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt empirische Unterrichtsforschung

Producer

MultiMediaZentrum

Format

lecture

Diese Vorlesung fokussiert die theoretischen Grundlagen professioneller Handlungskompetenzen von Lehrkräften. Im ersten Teil der Vorlesung geht es um Unterrichten als zentrale Aufgabe von Lehrerinnen und Lehrern. Eine theoriebasierte Unterrichtsplanung erfordert vor allem die Kenntnis von Lehr-Lerntheorien und didaktischen Modellen, mit Hilfe derer die Gestaltung von Lernumgebungen zur Förderung fachlicher und überfachlicher Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern begründet wird. Der zweite Teil der Vorlesung beschäftigt sich mit den Grundlagen pädagogischen Handelns in der Schule, und zwar mit der Heterogenität der Lernenden und den Erziehungsaufgaben der Lehrperson und die unterrichtliche Organisation von Kommunikations- und Interaktionsprozessen. Im dritten Teil der Vorlesung wird ein weiterer zentraler Aufgabenbereich von Lehrenden beleuchtet, die Pädagogische Diagnostik und Beratung. Schließlich werden empirische Befunde der Lehr-Lernforschung gesichtet und Konsequenzen für die Planung und Weiterentwicklung von Unterricht abgeleitet. Dabei werden auch Selbst- und Fremdevaluation sowie Innovieren als Aufgaben von Lehrpersonen diskutiert.

More clips in this category "Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie"