9- Diagrammspiele: Grundzüge einer visuellen Linguistik am Beispiel von Geokollokationen/ClipID:4509 previous clip next clip

Keywords: Digital Humanities

Recording date 2014-12-11

Via

Free

Language

German

Organisational Unit

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Producer

MultiMediaZentrum

Im Vortrag plädiere ich für die Forschungsrichtung einer "visuellen Linguistik". Hintergrund sind die semiotischen Grundlagen der Diagrammatik, mit der die Funktionen von Visualisierungen im Forschungsprozess beschrieben werden können. Gerade bei einem korpuslinguistischen Zugang auf Sprachdaten, bei dem große Datenmengen für explorative Analysezwecke aufbereitet werden, sind visuelle Analysemethoden von Vorteil. Am Beispiel von sog. "Geokollokationen", Kollokatoren zu Toponymen, zeige ich einen Anwendungsfall aus diesem Bereich.

Up next

Digitale Geistes- und Sozialwissenschaft
Prof. Dr. John Nerbonne
2014-12-18
Free

More clips in this category "Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg"

2020-04-16
Studon
protected  
2020-04-24
IdM-login
protected