Was wird aus Gedächtnisstörungen im Alter?

Recording date 2002-01-31

Via

Free

Language

German

Faculty

Lehrstuhl für Psychiatrie und Psychotherapie

Producer

MultiMediaZentrum

Die Alzheimer-Krankheit entwickelt sich langsam über mehrere Dekaden bis zur klinisch manifesten Demenz. Vor der Demenz treten Gedächtnisstörungen auf, die als Vorstadien der Demenz gedeutet werden können. 25 bis 50 % dieser Patienten entwickeln innerhalb weniger Jahre eine Demenz. Aber nicht alle Personen mit diesen Gedächtnisstörungen erleiden einen Abbau zur Demenz. Manche der Patienten haben eine depressive Pseudodemenz, die sich unter antidepressiver Therapie rasch bessert. Bei anderen Patienten tritt keine weitere Gedächtnisverschlechterung ein.

More clips in this category ' Health & Medicine'