' Körperliche Bewegung und Sport - Zwei Seiten einer Medaille

4-Körperliche Bewegung und Sport - Zwei Seiten einer Medaille previous clip next clip

Recording date 2011-07-20

Via

Free

Language

German

Faculty

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Producer

MultiMediaZentrum

Von wissenschaftlicher Seite ist Bewegung mit als ein wichtiges Instrument für den Erhalt der Selbständigkeit, der Gesundheit und der Lebensqualität nachgewiesen worden. Dabei wird der Begriff „Gesundheit“ mehrdimensional mit einem bio-psycho-sozialem Ressourcenansatz verstanden. Das bedeutet, dass über Bewegung die Ressourcen des älteren Menschen gestärkt und damit auf den Erhalt der Selbständigkeit und der Gesundheit positiv eingewirkt wird. In unzähligen wissenschaftlichen Studien wurde der negative Einfluss eines inaktiven Lebensstils auf die Gesundheit, Lebensqualität und dem Erhalt der Selbständigkeit nachgewiesen. Die Frage die nun immer wieder gestellt wird, wie viel Bewegung und welche Art von Bewegung unterstützen im positiven Sinne Gesundheit. Muss man dazu Sport treiben, oder reicht „einfache“ Alltagsbewegung aus. Dazu ist erst einmal notwendig die Begriffe körperliche Aktivität und Sport zu trennen. Körperliche Aktivität wird als Oberbegriff gesehen, mit dem jede Bewegung eingeschlossen ist, die durch den Skelettmuskel produziert wird und dabei wird der Energieverbrauch über den Grundumsatz angehoben. Sport wiederum ist eine Untergruppe von körperlicher Aktivität. Sport beinhaltet traditionell individuelle Leistung sowie Wettkampf mit der Verbesserung von Sportarten spezifische Bewegungen oder zum Zwecke der Fitnesssteigerung. In einem aktuellen Übersichtsartikel von Powell 2011 [1] wurde aufgezeigt, dass es für die Gesundheits Prävention in der Tat eine Rolle spielt, wie lange und mit welcher Intensität man körperlich aktiv ist. In einer Empfehlung aus 2007 [2] sowie 2009 [3] wird angegeben, dass ältere Menschen sich an mindestens 5 Tagen die Woche für ca. 30 Minuten so bewegen sollen, dass sie leicht schwitzen, schneller atmen und das Gefühl haben leicht ermüdet zu sein. Hierunter fallen Alltagsbewegungen wie z.B. Treppen steigen, Einkaufen gehen, leichte Gartenarbeit etc. Der Vortrag befasst sich mit dem Unterschied von körperlicher Aktivität und Sport im Alter und den entsprechenden Vor- und Nachteilen.

Up next

Lang, Frieder R. - neu
Prof. Dr. Frieder R. Lang
2011-07-27
Free

More clips in this category "Health & Medicine"

2011-09-01
Free
public  
2009-10-19
Free
public  
2011-08-31
Free
public