' Neue Inszenierungsformen von Literatur - Der Showbiz erreicht die Buchbranche

6-Neue Inszenierungsformen von Literatur - Der Showbiz erreicht die Buchbranche previous clip next clip

Recording date 2010-11-24

Via

Free

Language

German

Faculty

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Producer

MultiMediaZentrum

Seit den 1990er Jahren ist eine zunehmende Eventisierung innerhalb der Buchbranche zu verzeichnen. Literaturvermittlung findet nicht mehr ausschließlich in Buchhandlungen statt, sondern wird an ungewöhnlichen Orten ausgetragen. Zugleich gibt es eine stärkere Form der Interaktion zwischen Autor und Leser, wie die Etablierung von Slam Poetrys zeigt. Auch das Selbstverständnis der Autoren verändert sich dahingehend, dass diese sich selbst inszenieren. Der Vortrag bettet diese Fakten in einen theoretischen Rahmen. Ausgangslage hierfür ist ein kurzer Überblick darüber, woraus Events entstanden sind und wodurch sie sich auszeichnen. Daran anschließend geht es darum beispielhaft aufzuzeigen, inwieweit Institutionen wie Literaturhäuser und Literaturfestivals zur Eventisierung von Literaturveranstaltungen beitragen. Abschließend werden die Merkmale am Beispiel von „Hape Kerkeling liest. Ich bin dann mal weg" verdeutlicht. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung, die zwischen „Wasserglaslesung" und eventartiger Lesung anzusiedeln ist und daher in der Lage ist, den Weg vom Fest zum Event nachzuzeichnen.

Up next

More clips in this category "Society"

2009-12-08
Free
public  
2009-12-09
Free
public